Trainingslager Sylt

3. Tag ohne Rocky: ;-( !!! Adrian meldet sich aus dem Trainingslager Sylt.

Seit 9 Wochen trainieren Rocky und ich täglich, na ja fast, aber wir haben uns täglich gesehen, wenn ich so recht überlege, in den letzten 5 Wochen täglich.

 

Nachdem wir (Marie-Louise, genannt ML, Vivien und Vinona (ihre beiden Töchter), meine Söhne Leon und Luis und ich) am Donnerstag morgen um 5 Uhr losgefahren sind und um 13 Uhr den Autoreiszug nach Sylt genommen hatten, waren wir am Nachmittag alle ziemlich platt und ich musste somit den 2. trainingsfreien Tag in Kauf nehmen (am Vortag musste ich packen, organisieren und und und). Das fühlt sich echt blöd an, wenn man sich mal an die Bewegung und diese Glücksgefühle gewöhnt hat.

Aber am 2. Tag, gestern, bin ich dann morgens um 7 Uhr in die Laufschuhe und los.  Endlich wieder was tun;-)! Und da ich das natürlich mitteilen wollte und meinem Trainer ordnungsgemäß Bericht erstatten wollte, habe ich ausnahmsweise das Handy mitgenommen. Und das Japsen war echt, Rocky!! Ich schummele doch nicht! Außerdem hätte mir ja auch was passieren können und dann hätte ich ML anrufen können. Immerhin sind auf der Laufstrecke, die ich da in List laufe, ziemlich viele freilaufende Schafe unterwegs. Und wer weiß, ob die mal böse werden und mich dann attackieren. Im Wald bist Du, Rocky, ja immer dabei und kannst mich retten, wenn die Hirsche und Rehe (Vampire und Werwölfe) auf mich losgehen sollten, aber hier im hohen Norden bin ich total allein unterwegs!!!

 

Handy und Rocky:

Rocky ist viel schlimmer! Er hat sein Handy immer bei sich, einfach immer;-)!

Kleine Geschichte zum Besten: Die Waldläufe in Königstein sind echt schön ruhig, Natur pur! Wenn da nicht das entsetzliche Alarmgeräusch manchmal die Idylle unterbricht: Iphone Rocky! Es gab schon Momente, z.B. im Restaurant, Rockys Iphone klingelt – ein Alarmton, dass ich schon Angst hatte die Gäste im Restaurant springen auf und bereiten sich auf die Evakuierung vor. Die Sucht treibt ihn sogar dazu sein Iphone mit zum Laufen und Rad fahren zu nehmen. Tja und da er sehr trainiert ist, telefoniert er auch ohne ein Japsen währen dieser sportlichen Tätigkeit. Ich glaube, dass er sich demnächst auch noch eine Vorrichtung überlegt, wie er beim Schwimmen telefonieren kann.
Aber so wie er mir die Fitness vermittelt, kann ich ihm hoffentlich vermitteln, dass man nicht immer erreichbar sein muss und den Müßiggang als schöpferische Pause sehen sollten und nicht als oh Gott, keine Mail, keine sms!!!!  

Aber ehrlich gesagt, hat es sich schon gebessert ;-)!

 

So jetzt zurück zum 2. Tag Sylt.

Am Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein machten ML und ich einen Strandspaziergang und ich wollte nur mal kurz die Füße ins Wasser halten, als mich eine Mörderwelle packte und samt T-Shirt und Sonnenbrille umriss. Tja und dann war eh alles egal, ich habe alles abgegeben und bin dann parallel zum Strand geschwommen. Die Brandung war nicht schlecht (siehe Fotos) und ich bin dann 10 min stramm geschwommen (ja, Rocky ich habe gezogen!). So war ich dann fast wieder ein ausgeglichener Mensch!

 

Der 3. Tag:

Auch heute morgen, allerdings erst um 8 Uhr, bin ich wieder in die Laufschuhe und losgerannt. Heute war es etwas beschwerlicher, da wir hier ja auch Urlaub machen und wir am gestrigen Abend ausgelassen gefeiert haben. Die Kids haben uns Sketche vorgeführt und wir haben das ein oder andere Glas Sylter Hopfen getrunken. Rocky, da hast Du etwas verpasst.

 

Ein echtes Highlight für mich:

Am 20. Juni war ich schon Mal auf Sylt, das war kurz nach Trainingsbeginn und ich bin die gleiche Strecke gelaufen, wie gestern und heute mit einem großen Unterschied:

Im Juni bin ich die Strecke mit ca. 5 Pausen gelaufen, immer 5 min laufen, 2 min gehen.. und gestern und heute bin ich die Strecke ohne Pausen gelaufen!!!!!!!!! Das ist ein echt tolles Gefühl. DAAAANNNNNKKKKKKKEEEEE Rocky!

 

Grüße aus dem hohen Norden

 

Adrian

 

P.S. Rocky, morgen ist es eine Woche her!!!!!

 

 

leer_10_20       

fakemenue

Fakemenue